Schutz des geistigen Eigentums stellt innovative Un-ternehmen in Hessen vor große Probleme

Für innovative Unternehmen ist der Schutz des geistigen Eigentums zur nachhaltigen Sicherung der eigenen Wettbewerbsposition unverzichtbar.

14.12.2012: Für innovative Unternehmen ist der Schutz des geistigen Eigentums zur nachhaltigen Sicherung der eigenen Wettbewerbsposition unverzichtbar. Wie eine aktuelle Umfrage der Arbeitsgemeinschaft hessischer Unternehmen zeigt, sehen jedoch 60 Prozent der innovativen Unternehmen in Hessen besondere Schwierigkeiten beim Schutz des geistigen Eigentums. Unternehmen mit weniger als fünfzig Beschäftigten beklagen insbesondere die zu hohen Kosten bei der Etablierung von Schutzrechten wie Patenten. Größere Mittelständler und Großunternehmen sehen hingegen die Kosten bei der gerichtlichen Durchsetzung von Schutzrechten speziell auf internationaler Ebene als Hauptproblem an. Besorgniserregend ist zudem das Ausmaß der Wirtschaftsspionage. Jedes vierte innovative Unternehmen in Hessen war nach eigener Auskunft bereits von Wirtschaftsspionage betroffen.

 

„Die Kosten der Etablierung und Durchsetzung von Schutzrechten sollten daher  gesenkt, Prozessverfahren beschleunigt und die Effektivität der bestehenden Schutzrechte erhöht werden“, fordert Detlev Osterloh, Federführer für den Bereich Innovation und Forschung der Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern. Zur Verbesserung der Situation bei kleinen und mittleren Unternehmen könnte auch die grundsätzliche Förderfähigkeit der Kosten für Patentanwälte beitragen. „Außerdem gelte es, kleine und mittlere Unternehmen stärker für Möglichkeiten zur Abwehr von Wirtschaftsspionage zu sensibilisieren", so Detlev Osterloh.

 

Die hessischen Industrie- und Handelskammern begrüßen das ab Frühjahr 2014 gültige EU-Patent, das kürzlich beschlossen wurde. „Das neue EU-Patent ist eine deutliche Verbesserung für alle, die ein Patent anmelden wollen. Denn zum einen werden sich die Kosten für die Anmeldung von Patenten deutlich reduzieren. Zum anderen wird es künftig leichter sein, seine Rechte zum Schutz des geistigen Eigentums vor Gericht durchzusetzen", sagte Osterloh. Der beim Europäischen Patentamt beantragte Ideenschutz wird ab 2014 automatisch auf die 25 teilnehmenden EU-Länder übertragen.

 

Die Studie "Erfolgsfaktoren für Innovationen der hessischen Unternehmen" steht im Internet unter: www.ihk-hessen.de/themen/innovation_forschung/innovationsfinanzierung zum Download zur Verfügung.

Weitere Informationen: Annett Fleischfresser
Pressemeldungen
06.09.2018 Zuverlässige Finanzierungsperspektive für die hessische Verkehrsinfrastruktur benötigt

Verkehrspolitische Veranstaltung zur Landtagswahl Hessen am 6. September 2018
Anlässlich der Landtagswahl diskutiert der hessische Industrie- und Handelskammertag (HIHK) am 6. September mit den verkehrspolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen über die Zukunft der hessischen Mobilität. Veranstalter sind neben dem HIHK die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft (DVGW) Frankfurt am Main e.V. sowie der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), Landesgruppe Hessen.

22.06.2018 Planungen zur Fernstraßenverkehrsinfrastrukturgesellschaft
HIHK besorgt über mögliche Benachteiligung Hessens

Hessen geht nach den aktuellen Planungen des Bundes bei den Niederlassungen der neuen Fernstraßenverkehrsinfrastrukturgesellschaft leer aus. Eberhard Flammer, Präsident des Hessischen Industrie- und Handelskammer-tages (HIHK), bekräftigt daher die Befürchtung der hessischen Wirtschaft, „dass die Instandhaltung der Autobahnen in Hessen dann nicht mehr im erforderlichen Umfang gewährleistet ist.“

alle Meldungen

DIHK-Thema der Woche
21.06.2018:
Mehr EU-Geld für Forschung – aber reicht das? Lesen Sie hier mehr
IHK-Kontakt

Bitte wählen Sie eine IHK in Ihrer Nähe.
Die Service Center unserer hessischen IHKs stehen Ihnen gerne zur Verfügung


IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Tel.: +49 6151 871-0
www.darmstadt.ihk.de

IHK Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 2197-0
www.frankfurt-main.ihk.de

IHK Fulda
Tel.: +49 661 284-0
www.ihk-fulda.de

IHK Gießen-Friedberg
Tel.: +49 641 7954-0
www.giessen-friedberg.ihk.de

IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Tel.: +49 6181 9290-0
www.hanau.ihk.de

IHK Kassel-Marburg
Tel.: +49 561 7891-0
www.ihk-kassel.de

IHK Lahn-Dill
Tel.: +49 2771 842-0
www.ihk-lahndill.de

IHK Limburg a. d. Lahn
Tel.: +49 6431 210-0
www.ihk-limburg.de

IHK Offenbach am Main
Tel.: +49 69 8207-0
www.offenbach.ihk.de

IHK Wiesbaden
Tel.: +49 611 1500-0
www.ihk-wiesbaden.de


Hessischer Industrie- und Handelskammertag
Wilhelmstraße 24-26
65183 Wiesbaden

Tel.: +49 611 1500-212
info@hihk.de