Abwicklung von Exportgeschäften

mit praktischen Übungen in der Erstellung kompletter Versanddokumente und Zollanmeldungen für EU und Drittländer

Wann und Wo :

Datum:29.10.2018 - 30.10.2018
Veranstaltungsort:IHK Darmstadt
Adresse:Rheinstr. 89, 64295 Darmstadt
Veranstalter:IHK Darmstadt
Anmeldung bis:28.10.2018

Ansprechpartner :

Name:Gunda Stepp
Telefon:06151 871-1272
E-Mail:gunda.stepp@darmstadt.ihk.de

Kurztext :

Der Export ist ein faszinierender Geschäftsbereich - wenn da nicht die ganzen Sonderregelungen und Spezialformulare wären, denken Sie vielleicht. Da hilft nur eines: Training. Wir bearbeiten gemeinsam praktische Beispiele unterschiedlichster Art. Dabei verwenden wir selbstverständlich Originalpapiere. Sie lernen dabei nicht nur die Standards sicher zu beherrschen, sondern selbstständig die im Tagesgeschäft bei der Abwicklung von Auslandsgeschäften auftretenden Probleme zu lösen.

Bei der Abwicklung von Exportgeschäften wird eine weitaus größere Zahl unterschiedlicher Dokumente benötigt als im Inlandsgeschäft. Besonders für Einsteiger im Exportgeschäft ist es oft nicht ganz einfach den Überblick zu behalten.
Dieses Seminar vermittelt systematisch die Kenntnisse, die zur Abwicklung von Geschäften innerhalb des Binnenmarktes und bei Ausfuhren in Drittländer benötigt werden. Dabei wird besonderer Wert auf die Versanddokumente, Frachtbriefe und Zollanmeldungen gelegt, und an praktischen Fallbeispielen geübt.


Inhalte


– Exportabwicklung


  • Angebotserstellung

  • Bedeutung und Auswirkungen auf das Auslandsgeschäft

  • Lieferbedingungen (INCOTERMS® 2010)

  • Zahlungsbedingungen (u. a. Kasse gegen Dokumente, Akkreditiv)

  • Exportkalkulation


– Versicherungsfragen im Export


  • Risiken und Deckungsmöglichkeiten

  • General- und Einzelpolicen


– Länderspezifische Versanddokumente und Zollanmeldungen


  • Handels- und Proformarechnung, Packliste

  • Frachtbriefe (B/L, AWB, CMR, FCR)

  • Ausfuhranmeldung (ATLAS) und Notfallkonzept (EPAS)

  • Warenverkehrsbescheinigung (EUR.1), Lieferantenerklärung (LE)

  • Ursprungszeugnis (IHK)

  • Intrastatmeldung und Zusammenfassende Meldung


– Ursprungsregeln und Präferenzen

– Nachweise gegenüber der Finanzverwaltung


  • Verbringungsnachweis (Gelangensbestätigung)

  • Ausfuhrnachweis (Ausgangsvermerk)





Zielgruppe: Mitarbeiter aus Vertrieb, Verkauf, Export, Logistik sowie Versand bzw. Transportwesen, die mit dem Auslandsgeschäft zu tun haben. Das Seminar ist auch sehr gut für Auszubildende oder Wiedereinsteiger geeignet, die ihre Kenntnisse abrunden und vertiefen möchten.


Das Teilnahmeentgelt beträgt 399.0 EUR (Die IHK Darmstadt ist umsatzsteuerbefreit. ************************************)
Anmeldung:

Bitte füllen Sie das Formular aus um sich für diese Veranstaltung anzumelden. Die mit einem Sternchen (*) gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.
Anrede: *
Titel:
Nachname: *
Vorname: *
Position:
Firma: *
Straße: *
PLZ / Ort: *
Telefon: *
Fax:
E-Mail: *

Rechnungsanschrift: falls abweichend
Name:
Straße:
PLZ / Ort:
Rechnungsanschrift:

Freitext:



Pressemeldungen
06.09.2018 Zuverlässige Finanzierungsperspektive für die hessische Verkehrsinfrastruktur benötigt

Verkehrspolitische Veranstaltung zur Landtagswahl Hessen am 6. September 2018
Anlässlich der Landtagswahl diskutiert der hessische Industrie- und Handelskammertag (HIHK) am 6. September mit den verkehrspolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen über die Zukunft der hessischen Mobilität. Veranstalter sind neben dem HIHK die Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft (DVGW) Frankfurt am Main e.V. sowie der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV), Landesgruppe Hessen.

22.06.2018 Planungen zur Fernstraßenverkehrsinfrastrukturgesellschaft
HIHK besorgt über mögliche Benachteiligung Hessens

Hessen geht nach den aktuellen Planungen des Bundes bei den Niederlassungen der neuen Fernstraßenverkehrsinfrastrukturgesellschaft leer aus. Eberhard Flammer, Präsident des Hessischen Industrie- und Handelskammer-tages (HIHK), bekräftigt daher die Befürchtung der hessischen Wirtschaft, „dass die Instandhaltung der Autobahnen in Hessen dann nicht mehr im erforderlichen Umfang gewährleistet ist.“

alle Meldungen

DIHK-Thema der Woche
21.06.2018:
Mehr EU-Geld für Forschung – aber reicht das? Lesen Sie hier mehr
IHK-Kontakt

Bitte wählen Sie eine IHK in Ihrer Nähe.
Die Service Center unserer hessischen IHKs stehen Ihnen gerne zur Verfügung


IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Tel.: +49 6151 871-0
www.darmstadt.ihk.de

IHK Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 2197-0
www.frankfurt-main.ihk.de

IHK Fulda
Tel.: +49 661 284-0
www.ihk-fulda.de

IHK Gießen-Friedberg
Tel.: +49 641 7954-0
www.giessen-friedberg.ihk.de

IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Tel.: +49 6181 9290-0
www.hanau.ihk.de

IHK Kassel-Marburg
Tel.: +49 561 7891-0
www.ihk-kassel.de

IHK Lahn-Dill
Tel.: +49 2771 842-0
www.ihk-lahndill.de

IHK Limburg a. d. Lahn
Tel.: +49 6431 210-0
www.ihk-limburg.de

IHK Offenbach am Main
Tel.: +49 69 8207-0
www.offenbach.ihk.de

IHK Wiesbaden
Tel.: +49 611 1500-0
www.ihk-wiesbaden.de


Hessischer Industrie- und Handelskammertag
Wilhelmstraße 24-26
65183 Wiesbaden

Tel.: +49 611 1500-212
info@hihk.de