Elterninformationstag am 21.11.2015

Eltern sind wichtige Partner bei der Berufswahl - hessische Industrie- und Handelskammern informieren Eltern am Informationstag.

Allein 328 Ausbildungsberufe, ein riesiges Angebot an Studiengängen und viele weitere Qualifizierungswege – Jugendlichen steht nach der Schule die Welt offen! Damit haben sie aber auch die Qual der Wahl. Sie stehen vor den wohl wichtigsten Entscheidungen überhaupt: Was kann ich? Wie kann ich mich selbst verwirklichen? Welcher Beruf passt am besten zu mir? Und welches ist der für mich beste Weg zu meinem Traumberuf?

Eltern sind für die meisten Jugendlichen die wichtigsten Partner bei der Frage, wie es nach der Schule weitergeht. Schließlich kennen Eltern ihre Kinder am besten, können die Persönlichkeit, Fähigkeiten und Motivation besonders gut einschätzen. Vom kindlichen Wunsch, Lokführerin, Astronaut, Tischlerin oder Tierarzt zu werden, bis zur ernsthaften Auseinandersetzung mit den eigenen Fähigkeiten, Kompetenzen und Wünschen begleiten Mütter und Väter alle Phasen der Berufswahl ihrer Kinder.

Damit Eltern ihre Kinder kompetent unterstützen können, müssen sie selbst gut informiert sein. Wie können Eltern ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen? Wann ist überhaupt der richtige Zeitpunkt dafür? Welche verschiedenen Karrieremöglichkeiten gibt es überhaupt? Was unterscheidet die duale Ausbildung vom dualen Studium?

Diesen Fragen gehen die IHKs gemeinsam mit Partnern wie den Handwerkskammern und der Agentur für Arbeit beim ersten hessenweiten Elterninformationstag am 21.11.15 nach. Dann stehen die Experten der IHKs und weitere Partner den Eltern Rede und Antwort, die sich aktiv in die Berufswahlentscheidung ihrer Kinder einbringen wollen. Sie informieren Eltern über die Möglichkeiten der dualen Ausbildung und des dualen Studiums, über die Arbeitsmarktsituation in der jeweiligen Region und weitere Beratungs- und Informationsmöglichkeiten. Von Kassel bis Darmstadt haben die zehn hessischen IHKs an diesem Tag unterschiedliche Beratungsformate organisiert: von der Beratungshotline, die über Fragen des Ausbildungsmarktes informiert (IHKs Fulda, Lahn-Dill, Wiesbaden), bis zum Elternfrühstück, bei dem Experten Vorträge halten und für Beratungen zur Verfügung stehen (IHKs Darmstadt, Frankfurt und Offenbach), gibt es in den Regionen verschiedene Angebote. Es wird auch Beratungsangebote in Schulen geben (IHK Hanau).

Alle Aktionen der hessischen IHKs finden Sie hier:

IHK Darmstadt:

Uhrzeit: 10:00 – 12.00 Uhr, Form: Elternfrühstück zum Thema Berufs- und Studienorientierung Impulsreferat; im Anschluss stehen 8 Ausbildungsberater, nach Berufsgruppen sortiert, zur Beratung zur Verfügung. Anmeldung erforderlich:

Lesen Sie hier mehr

IHK Frankfurt am Main

Uhrzeit: 10:00 -14:00 Uhr, Form: Individuelle Beratungsgespräche Der Einstieg zum Aufstieg – Von der Einstiegsqualifizierung bis zum dualen Studium

Lesen Sie hier mehr

IHK Fulda

Uhrzeit: 11:00 bis 13:00 Uhr, Form: Hotline (8 Nummern) mit Ansprechpartner des Ausbildungsmarktes. Es werden alle Fragen rund um den Ausbildungsmarkt beantwortet. Anmeldung nicht erforderlich:

Lesen Sie hier mehr

IHK Gießen-Friedberg

Uhrzeit: 09:00 – 13.00 Uhr in Gießen: Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit wird über Berufsberatung informiert. Anmeldung erforderlich.

Lesen Sie hier mehr

IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern

Uhrzeit: 09:00 bis 11:00 Uhr, Form: Elternfrühstück mit Beratung zum Thema „Berufs- und Studienorientierung“ in der IHK Hanau. Anmeldung nicht erforderlich.

Lesen Sie hier mehr

IHK Kassel-Marburg:

Uhrzeit: 09:00 -14:00 Uhr, Form: Telefon-Hotline besetzt mit 2 Bildungsberatern in der IHK. Es können Fragen zum Thema Lehrstellenbörse, Karriereweg und Berufsbildern gestellt werden. Es stehen auch Partner der Handwerkskammer, des Job-Centers und der Agentur für Arbeit beratend zur Seite. Anmeldung nicht erforderlich.

Lesen Sie hier mehr

IHK Lahn-Dill:

10:00 - 14:00 Uhr, Form: Telefon-Hotline zum Thema Berufsorientierung. Anmeldung nicht erforderlich.

Lesen Sie hier mehr

IHK Offenbach am Main

Uhrzeit: 10:00 – 12.00 Uhr, Form: Elternfrühstück in der IHK mit Dagmar Wirsing (Städtische Sparkasse Offenbach) zu den Themen: 1) Die IHK Offenbach am Main 2) Vorstellung Städtische Sparkasse Offenbach 3) Was erwartet die Wirtschaft von den Schulabgängern und wie findet ein Einstellungsverfahren statt? 4) Schule. Was dann? 5) Info zu den verschiedenen Ausbildungsberufen 6) Struktur der IHK-Weiterbildungsprüfungen 7) Deutscher Qualifikationsrahmen 8) gOFfit 2016 - Die Ausbildungsmesse Anmeldung erforderlich: Telefonisch/per Mail bei Frau Martin Tel.: 069 8207-312 l Mail: martin@offenbach.ihk.de

Lesen Sie hier mehr

IHK Wiesbaden

Uhrzeit: 10.00 – 14.00 Uhr, Form: Telefon-Hotline in der IHK. Sie können Fragen rund um das Thema „Ausbildung“ stellen. Anmeldung nicht erforderlich:

Lesen Sie hier mehr
Weitere Informationen: Kirsten Rowedder
Pressemeldungen
23.09.2016 Reform der Erbschaftsteuer: Hessische IHKs sehen Vor- und Nachteile nach der Einigung im Vermittlungsausschuss

„Es ist erfreulich, dass durch die Einigung im Vermittlungsausschuss nun endlich Rechtssicherheit bei der Erbschaft- und Schenkungsteuer für die Unternehmen und damit für Investitionen und Arbeitsplätze geschaffen wurde“, so Dr. Matthias Leder.

23.09.2016 Geplante Toilettenpflicht geht an der Realität vorbei

Die hessische Landesregierung plant die Wiedereinführung der Toilettenpflicht für Gaststätten mit Alkoholausschank. Nach Aussagen des Hessischen Wirtschaftsministeriums ist es das Ziel, das Problem mit angeblichen „Wildpinklern“ in den Griff zu bekommen.

alle Meldungen

IHK-Jahresthema 2013
IHK-Jahresthema 2014
Lesen Sie hier mehr
DIHK-Thema der Woche
22.09.2016:
Neustart des Irangeschäfts: Aktuell noch Schwierigkeiten bei der Zündung Lesen Sie hier mehr
IHK-Kontakt

Bitte wählen Sie eine IHK in Ihrer Nähe.
Die Service Center unserer hessischen IHKs stehen Ihnen gerne zur Verfügung


IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Tel.: +49 6151 871-0
www.darmstadt.ihk.de

IHK Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 2197-0
www.frankfurt-main.ihk.de

IHK Fulda
Tel.: +49 661 284-0
www.ihk-fulda.de

IHK Gießen-Friedberg
Tel.: +49 641 7954-0
www.giessen-friedberg.ihk.de

IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Tel.: +49 6181 9290-0
www.hanau.ihk.de

IHK Kassel-Marburg
Tel.: +49 561 7891-0
www.ihk-kassel.de

IHK Lahn-Dill
Tel.: +49 2771 842-0
www.ihk-lahndill.de

IHK Limburg a. d. Lahn
Tel.: +49 6431 210-0
www.ihk-limburg.de

IHK Offenbach am Main
Tel.: +49 69 8207-0
www.offenbach.ihk.de

IHK Wiesbaden
Tel.: +49 611 1500-0
www.ihk-wiesbaden.de


Büro der IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen
c/o IHK Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main

Tel.: 069 2197-1384
Fax: 069 2197-1448

info@ihk-hessen.de