Frisch- und Abwassermonitor Hessen

Der Frisch- und Abwassermonitor ist eine interaktive Webanwendung, die regionale Unterschiede in den Kommunalgebühren für Frisch- und Abwasser visualisiert und vergleichbar darstellt.

Der Anwender kann dabei die benutzerspezifischen Verbrauchswerte anpassen, die für ihn relevante Region auswählen und entsprechend auswerten lassen.

 

Karte Abwassermonitor05-12
 

Innovative Elemente

  • Vergleichbarkeit der Kommunen trotz unterschiedlicher
    Berechnungsansätze zur Festlegung der Entgelte
  • Anwenderspezifische Auswertung der Frisch-
    und Abwassergebühren
  • Darstellung der Entgeltentwicklung (seit 2005)

Frisch- und Abwasser-monitor starten
FAQ
Für diese Anwendung wird ein installierter Flashplayer benötigt

 

 

 

 

 

 

 

 

Studie: Frisch- und Abwassermonitor für das Bundesland Hessen

02. Juni 2016: Die Studie verfolgt das Ziel, einen Überblick über die Entwicklung der Frisch- und Abwasserpreise in den hessischen Kommunen zu erhalten und diese transparent darzustellen. Die verbrauchergerechte Darstellung ist dabei von besonderem Interesse, da die Frisch- und Abwasserpreise zusammen mit weiteren kommunalen Abgaben und Gebühren für Unternehmen einen wichtigen Standortfaktor darstellen. Dies gilt insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU).

Download PDF
Ansprechpartner: Burghard Loewe
Pressemeldungen
16.03.2017 Hessische Exporteure setzen auf den Euroraum und auf China

Der Brexit belastet das Auslandsgeschäft der hessischen Exporteure, der Euroraum und China hingegen versprechen auch weiterhin gute Geschäfte. Das ist die Quintessenz der IHK-Umfrage Going International unter auslandsaktiven Unternehmen in Hessen.

02.03.2017 Hessischer Exportpreis 2017: Jetzt noch bewerben

Bewerben Sie sich noch bis zum 27. März mit Ihrer Erfolgsgeschichte für den Hessischen Exportpreis 2017. Der Preis, mit dem die Arbeitsgemeinschaft hessischer Industrie- und Handelskammern (ARGE) gemeinsam mit den hessischen Handwerkskammern und dem Land Hessen die besonderen Erfolge kleiner und mittlerer Unternehmen im Auslandsgeschäft würdigt, wird 2017 bereits zum vierten Mal vergeben.

alle Meldungen

DIHK-Thema der Woche
23.03.2017:
Europa: groß im Großen statt im Detail verlieren Lesen Sie hier mehr
IHK-Kontakt

Bitte wählen Sie eine IHK in Ihrer Nähe.
Die Service Center unserer hessischen IHKs stehen Ihnen gerne zur Verfügung


IHK Darmstadt Rhein Main Neckar
Tel.: +49 6151 871-0
www.darmstadt.ihk.de

IHK Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 2197-0
www.frankfurt-main.ihk.de

IHK Fulda
Tel.: +49 661 284-0
www.ihk-fulda.de

IHK Gießen-Friedberg
Tel.: +49 641 7954-0
www.giessen-friedberg.ihk.de

IHK Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern
Tel.: +49 6181 9290-0
www.hanau.ihk.de

IHK Kassel-Marburg
Tel.: +49 561 7891-0
www.ihk-kassel.de

IHK Lahn-Dill
Tel.: +49 2771 842-0
www.ihk-lahndill.de

IHK Limburg a. d. Lahn
Tel.: +49 6431 210-0
www.ihk-limburg.de

IHK Offenbach am Main
Tel.: +49 69 8207-0
www.offenbach.ihk.de

IHK Wiesbaden
Tel.: +49 611 1500-0
www.ihk-wiesbaden.de


Büro der IHK Arbeitsgemeinschaft Hessen
c/o IHK Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main

Tel.: 069 2197-1384
Fax: 069 2197-1448

info@ihk-hessen.de